X

Spekulatius-Mandel Cupcakes…ähmm Muffins

AUTHOR:
DATE: 29 November, 2015
COMMENTS: 0

So langsam zieht auch hier auf dem Blog die Weihnachtsstimmung ein! Den ersten Anflug hatte ich schon im Oktober, bzw. im September war ich kurz davor Kekse zu backen. Eine liebe Kollegin hat mich zum Glück davon abgehalten. Aber immerhin gönnte ich mir Kinderpunsch und all das was mein kleines Weihnachtsherz noch so begehrte. 😀

DSC_8303

Vielleicht habe ich einfach zu früh damit angefangen und dafür im November den Einbruch kassiert…bis zu diesem Freitag war nämlich nichts mehr vom Christmas-Feeling zu spüren. Nachdem ich ja etwas länger krankheitsbedingt flachlag, ging es gestern das erste Mal wieder in den alltäglichen Wahnsinn…und was könnte ein besserer Start sein, als der Wochenendeinkauf. Yeahhyy ich kann mir nichts Schöneres vorstellen…Nicht! Soweit das Auge reicht drängelnde Menschen auf der Suche nach den besten Lebensmitteln etc., da kann es sogar mir passieren, dass ich eventuell mal etwas Aggro werde. Zum Beispiel, wenn mir eine Person in der Obstabteilung 3x hintereinander seinen Wagen direkt hinter mir parkt, ihn natürlich mit der einen Hand festhalten muss um mit der anderen dann um mich herum zu greifen! Sorry aber ich habe es leider nicht so gerne fremden Atem im Nacken zu spüren und am besten noch dabei angehustet zu werden. Bääähhhh echt furchtbar sowas… aber mal im ernst, kennt ihr diese Menschen?! Verdammt nochmal es klaut euch niemand euren fucking Einkaufswagen…im Geschäft! 😀 Normalerweise bin ich der Typ, der sowas cool nimmt (im Gegensatz zum Herzensmann). Verdammt jetzt bin ich vom Thema abgekommen, worauf ich eigentlich hinaus wollte…direkt beim ersten Geschäft gingen bei mir die Weihnachtsglocken an. Man wurde wirklich überall mit Christmas-Songs, funkelnder/leuchtender Deko und weihnachtlichen Gerüchen empfangen. Es gab also kein Entkommen mehr. So wurde aus dem Plan „nur“ was zu futtern zu kaufen…eher ein „ich dreh durch am Sonntag ist der 1. Advent und wir haben noch keine Deko“-Einkauf. Oo So düddelte es die ganze Zeit: „Last Christmas, i gave you my heart…lalalaaa“ aus mir heraus und ich war komplett im Weihnachts-Modus! Gut das es beim Einkaufen passiert ist, somit hatte ich gleich die Chance alle Zutaten für ein weihnachtliches Cupcake Rezept mitzunehmen. Das alljährliche Weihnachtsbacken mit meinen Schwestern und Nichten muss noch ein wenig warten, deshalb habe ich mich für eine andere kleine Nascherei entschieden…Spekulatius-Mandel Cupcakes! In der Weihnachtszeit geht es nicht ohne Spekulatius. Folgende Zutaten braucht ihr für 12 Cupcakes…ähmm Muffins:

DSC_8368 DSC_8511

Für den Teig:

  • 180 Gramm Margarine
  • 130 Gramm Zucker
  • 1 Teelöffel Bio-Orangenabrieb
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier (Größe M)
  • 1 Esslöffel Joghurt
  • 150 Gramm Mehl
  • 1Teelöffel Backpulver
  • 100 Gramm Mandelblätter
  • 2 1/2 Teelöffel Spekulatiusgewürz

Für das Frosting:

 

Sicher fragt ihr euch nun…wtf warum ist das Frosting durchgestrichen?! Kann ich euch genau sagen, weil ich es verkackt habe! 😀 Ich weiß auch nicht was mich überhaupt geritten hat, dass ich Cupcakes machen wollte…ich mag diese Butter/Zuckermasse überhaupt nicht. Deshalb gibt es nur das Rezept für unglaublich leckere Spekulatius-Mandel Muffins. Ich habe auch schon Ideen wie man das ganze variieren kann, doch leider war von diesen Zutaten nichts im Haus also next time.:)

DSC_8215

Bevor es mit den Zutaten mixen losgeht, schnappt ihr euch ein Muffinblech und stattet es mit Papierförmchen aus. Der Backofen wird auf 180 Grad vorgeheizt. Zuerst werden die Butter, der Zucker, die Orangenschale und eine Prise Salz zusammen gerührt und für ca. 5 Minuten mit dem Mixer aufgeschlagen. Die Masse sollte nun leicht schaumig sein. Im nächsten Schritt werden die Eier einzeln unter die Butter/Zuckermasse geschlagen, sowie im Anschluss ein Esslöffel Joghurt.

Nun werden die trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver, Mandeln und Spekulatiusgewürz miteinander vermischt. Am besten rührt ihr die Mehlmischung vorsichtig mit einem Handschneebesen unter die Butter-Ei-Creme, mit dem Mixer würdet ihr sonst die Mandelblättchen zerfleddern. Es ist aber schöner wenn diese ihr Form und Größe behalten. 🙂 Im letzten Schritt müsst ihr die Masse auf die 12 Förmchen verteilen und danach geht es in den heißen Ofen für ca. 25 Minuten. Ja nach Backofen kann die Zeit variieren, also geht lieber einmal mehr nachschauen. 🙂

DSC_8736

Da mir der Teil mit dem Frosting total in die Hose gegangen ist, erspare ich euch das…es sah nicht nur unappetitlich aus sondern hat auch so geschmeckt. Ein positiver Aspekt ist auf jeden Fall, dass wir dadurch ein paar Kalorien sparen. 😀  Nachdem die Muffins ausgekühlt sind, könnt ihr sie mit Puderzucker bestreuen. Ich kann euch das Rezept wirklich ans Herz legen, allein beim Backen…der Spekulatius-Duft war so herrlich weihnachtlich! Ich werde es auf jeden Fall noch in anderen Variationen testen zum Beispiel mit Apfelstückchen oder Amarena-Kirschen. Das kann ich mir unglaublich gut vorstellen!

DSC_8448

Falls ihr eventuell noch Anregungen habt, oder falls ihr es sogar ausprobiert…möchte ich unbedingt eure Ergebnisse sehen. Am Anfang des Beitrags noch totally grumpy und allein durch das Schreiben über diese kleinen Leckereien ist die Stimmung wieder besser. 😀 Ich hoffe ihr habt einen wunderschönen 1. Advent und genießt die Zeit bis Weihnachten mit all euren Lieben und was sonst dazu gehört!:)

Mini

SHARE

Schreibe einen Kommentar