X

Bandeau-Maxikleid inkl. Schnitt

AUTHOR:
DATE: 15 Juni, 2016
COMMENTS: 7

Jeden Sommer schreit es in mir nach Kleidern! Sobald die Sonne scheint und die Temperaturen steigen, geht nichts über ein bequemes Maxikleid. Wie so oft war zuerst der Stoff da und danach ging es ans überlegen welchen Schnitt ich nehmen kann. Ich habe viele Burda’s geblättert, aber irgendwie wollte der Funke nicht überspringen.  Ich muss zugeben, dass der Stoff es mir auch nicht ganz einfach gemacht hat.

DSC_1686

Diesen schönen Jersey habe ich auf dem Stoffmarkt Holland bei den Coupons gefunden. Normalerweise bin ich eher nicht der Typ für Blautöne, es sei denn es sind Jeans, aber in diesem Fall war ich sofort in den wunderschönen Farbverlauf und das Muster verliebt! <3 Da waren sie also die drei Probleme…wenig Stoff, Farbverlauf und Muster! Eins davon hätte ja auch nicht gereicht. 😀 Also musste ein Schnitt her der platzsparend ist und aus so wenigen Teilen wie möglich besteht, damit ich das Muster und den Farbverlauf nicht zu sehr zerschneide.  An Material benötigt ihr bei einer Größe 34/36:

  • 1,50 x 1,50 m Stoff (weichfallender Jersey)
  • 1,50 m Gummiband (2 cm breit)
  • passendes Nähgarn
  • Nähutensilien (Zuschneideschere, Handmaß, Stecknadeln, Schneiderkreide)

DSC_1938_1

Was liegt also näher, als selbst einen Schnitt zu basteln. Zuerst einmal habe ich ein paar Maße genommen, wichtig sind in diesem Fall der Überbrustumfang (direkt unter den Achseln gemessen), der Taillenumfang und die Länge  zwischen Überbrustumfang und Taillenumfang. Als Gesamtlänge messt ihr von der Überbrustlinie bis zum Boden, die fertige Länge könnt ihr später noch angleichen.

Meine Maße lauten wie folgt:

  • Überbrustumfang: 82cm
  • Taillenumfang: 65 cm
  • Länge von Überbrustlinie bis zur Taille: 25 cm
  • Gesamtlänge: 124 cm

Im Endeffekt geht ihr von einer rechteckigen Form aus, es werden lediglich die oberen Kanten entsprechend etwas abgerundet bzw. vertieft und ab dem Tunnelzug wird der Rock etwas ausgestellt. Da das Kleid nicht zu eng sitzen soll, habe ich beim Brustumfang 11 cm und bei dem Taillenumfang 30 cm dazu gegeben. Natürlich aufgeteilt auf Vorder und Rückenteil. Das ist natürlich auch Geschmackssache, je nachdem wie sehr man das ganze gerafft haben möchte. Mir war es wichtig, dass das Muster an der Brust noch schön zu erkennen ist und in der Taille durfte es ordentlich gerafft sein.

Bandeaukleid Skizze

Zur Orientierung stelle ich euch meinen Schnitt der für Größe 34-36 geeignet ist, als Download zur Verfügung. Falls ihr eine größere Konfektionsgröße braucht, sollte es eventuell auch passen wenn ihr eure Maße inklusive der Zugaben, einfach an der vorderen bzw. hinteren Mitte anpasst. Falls ihr einen sehr langen Oberkörper habt solltet ihr ggf. die Länge auch etwas anpassen, da der obere Teil sonst zu straff sitzt.

DSC_1674 DSC_1689

Der Zuschnitt:

Das ganze Kleid besteht aus genau 2 Schnittteilen, das Vorder und das Rückenteil. Beide Teile werden im Stoffbruch zugeschnitten. Da mein Muster nicht in Kettrichtung verläuft musste ich im falschen Fadenlauf zuschneiden, was aber nicht weiter dramatisch ist bei diesem weiten Schnitt. Um einen doppelten Stoffbruch zu erhalten faltet ihr beide Längs- bzw. Seitenkanten rechts auf rechts zur Mitte.

Die Nahtzugaben betragen an den Nähten 1 cm, sowie an der oberen Kante und am Saum jeweils 4 cm. Zusätzlich benötigt ihr noch einen 5 cm breiten Streifen für den Tunnelzug, die Länge könnt ihr an der Ansatzlinie auf dem Schnitt abmessen, plus 2 cm Nahtzugabe.

DSC_1702 DSC_1706

Die Verarbeitung:

Sobald ihr alle Teile zugeschnitten habt, geht es an die Nähmaschine. Zuerst wird eine Seitennaht geschlossen, das könnt ihr am schnellsten bzw. einfachsten mit der Overlock oder einer ähnlichen Naht machen. Danach nehmt ihr euch den Streifen für den Tunnelzug zur Hand und bügelt die Längskanten jeweils um 1 cm um. Der gebügelte Streifen wird danach auf die linke Stoffseite des Vorder und Rückenteils mit der oberen Kante direkt an die Ansatzlinie gesteckt und zwar links auf links.

DSC_1719 DSC_1729

Beide Tunnelkanten werden nach dem Stecken von rechts abgesteppt, ich habe mich dabei für eine Stretch-Zwillingsnadel (Breite 4 mm) entschieden. Ihr könnt auch jeden anderen elastischen Stich dafür benutzen. Es gibt auch die Möglichkeit erst beide Seitennähte zu schließen und dann die obere Kante, den Tunnel sowie den Saum zu nähen, was von der Verarbeitung ein Tick hübscher ist aber auch etwas fummeliger. Wer es also schnell und unkompliziert mag, macht es einfach wie ich. 🙂

DSC_1725 DSC_1734

Im nächsten Schritt bügelt ihr die obere Kante des Kleides auf 1 cm um und im Anschluss auf 3 cm, danach heißt es wieder von rechts absteppen. Jetzt kommt das Gummiband zum Einsatz, dafür schneidet ihr das Band großzügig auf eure benötigten Längen zu, lieber etwas zuviel als zu wenig. Befestigt an einem Ende des Bandes eine große Sicherheitsnadel und zieht es in den oberen Tunnel und den Taillentunnel. Damit ihr die Länge des Gummibands ermitteln könnt, legt euch das Kleid einmal um und gebt soviel Zug auf das Gummi, dass es trotzdem noch angenehm beim tragen ist aber dennoch nicht rutscht!

DSC_1747 DSC_1741

Markiert euch die Stelle mit Kreide oder Nadeln und kürzt das Gummiband an dieser Stelle. Damit das Gummi nicht aus versehen im Tunnel verschwindet, heftet oder steckt die Enden mit ein paar Nadeln ab. Am besten schlüpft ihr nochmal rein um zu schauen ob es passt oder ob man das Gummi eventuell noch etwas enger machen muss. Sobald ihr die richtige Länge ermittelt habt könnt ihr die komplette Seitennaht schließen. Da doch etwas Kraft auf die Gummibänder wirkt, habe ich an diesen Stellen nochmal extra mit der Zwillingsnadel drüber gesteppt.

DSC_1872 DSC_1868

Jetzt fehlt nur noch ein Schritt und zwar der Saum. Dieser wird doppelt bei 2 cm eingeschlagen und mit der Zwillingsnadel von rechts abgesteppt. Tatatata…Fertig! Nun könnt ihr euer fertiges Maxikleid in den Händen halten.

DSC_1767 DSC_1847 DSC_1799

Ein richtig schönes und schnelles Projekt, was perfekt mal zwischen durch gemacht werden kann, egal ob Anfänger oder Profi. Wie versprochen könnt ihr euch hier mein Schnittmuster herunterladen! Bandeau-Maxikleid Schnitt Gr.34-36 Ich hoffe ihr habt viel Freude mit dem Schnittmuster, falls ihr es nach näht würde ich mich freuen eure Ergebnisse zu sehen unter dem Hashtag #memaxikleid. Bei Fragen immer her damit, ich versuche gerne sie zu beantworten.

Verlinkt: AfterWorkSewing

Mini

 

SHARE
7 Comments

Schreibe einen Kommentar