X

Was war zuerst da – Uhr oder Jacke? Kapten & Son meets Burda Style

AUTHOR:
DATE: 12 Januar, 2017
COMMENTS: 17

*Werbung*

Als ich meinen letzten Blogpost für das Jahr 2016 verfasst habe, ergab sich unfreiwillig der Gedanke: Was treibe ich hier überhaupt und wo soll das Ganze hinführen?! Wenn ich jetzt behaupten würde ich wüsste es und habe einen Plan…wäre das glatt gelogen. Mein „Blogger-Dasein“ besteht nicht aus irgendwelchen Redaktionsplänen oder geplanten Beiträgen und das ist auch gut so! Ich mache einfach spontan das worauf ich Lust habe.

„Zeit, die wir uns nehmen, ist die Zeit, die uns etwas gibt.“

(Ernst Ferstl)

Ich liebe es einfach mich herauszufordern! Bisher lag meine Challenge immer  in der Kombination von Stoffen und Schnitten bzw. des anschließenden Outfits, aber warum das Pferd nicht mal von hinten aufzäumen?! 😀 Was wäre also wenn das Accessoire zuerst da ist und das Outfit drum herum gebastelt werden muss?!

Gesagt getan! Ich hatte die großartige Möglichkeit mir eine Uhr bei Kapten & Son auszusuchen und du kannst mir glauben, die Wahl fiel mir unglaublich schwer! Meine engere Wahl viel auf die Kollektion Mesh und Leder, natürlich in Kombi mit Rosegold und mit weißem Ziffernblatt. Letztendlich habe ich mich für die Campina „Grey Vintage Leather“ entschieden, passt meiner Meinung nach am besten zu mir. Eigentlich war ich einfach nur mega verknallt in dieses Leder-Strap! 😀

Da saß ich also nun mit dieser wunderschönen Uhr, tja und nun? Ahnungslos verbrachte ich zwei bis drei Tage am PC, um nach einem geeignetem Stoff zu recherchieren. Von Woll- bzw. Blusenstoff bis zu Lederimitat war alles dabei. Im Hinterkopf hatte ich immer das Wetter, schließlich muss ich ja auch raus Bilder machen (wie befürchtet war es bei 3 Grad nicht so angenehm :D). Eine Bluse war mir definitiv zu kalt und Mäntel habe ich eigentlich noch genug in der Warteschleife. Okay dann halt so ein Zwischending…eine Jacke?

Da das Kopfzerbrechen über den Stoff alles andere als motivierend war, habe ich mich erstmal auf die Suche nach einem passenden Schnitt begeben. Also habe ich es mir mit einem Tee, jeder Menge Süßkram und der Uhr auf dem Sofa gemütlich gemacht, in der Hoffnung dass mich dort die Muse küsst – bis es mir wie Schuppen von den Augen viel: Vintage!

Also habe ich die ToSew-List rausgekramt (einen kleinen Einblick bekommst du Hier) und bin alle Vintage-Schnitte durchgegangen. Schlicht sollte er sein, aber dennoch Retro. Ich habe mich dann für die Käferjacke (Jacke „Rosa“) aus der Burda Vintage entschieden. Bevor ich mich wieder der Stoff-Suche widmen wollte, sagte mir mein Gefühl, dass ich meine Vorräte nochmal durchstöbern sollte. Dann ist da dieser Moment, wo du aus den unendlichen Tiefen deiner Sammlung den einen Stoff hervorziehst! Ich weiß nicht wie es dir geht, aber ich freue mich dann genau so wie beim ersten Mal als ich ihn gekauft habe. 😀

„Der Stoff“ ist ein Jacquard mit Hahnentritt-Muster aus 100% Baumwolle in den Farben grau, rose, beige und weiß. Das Muster ist relativ groß und ich hatte natürlich sofort wieder Zweifel, dass es zu plakativ sein könnte. Aber da der Schnitt schon kopiert war, habe ich es drauf ankommen lassen. 🙂 Soviel zu meinem Vorsatz nichts mehr ohne Probeteil zu nähen! Genäht habe ich die Jacke in der Größe 36 und ich musste keine Änderungen vornehmen. Das stimmt so nicht ganz, denn ich habe mich dazu entschieden, die Jacke ohne Verschluss zu tragen.

Für den Zuschnitt habe ich mir extra viel Zeit genommen, und jedes Schnittteil einzeln zugeschnitten. Es ist mir zumindest gelungen, dass das Muster nicht vollkommen wirr verläuft. 😀  Nachdem ich dann den Rumpf zusammen genäht hatte, gab es echt nochmal so einen kleinen Panik-Moment wo ich dachte das wird nichts! Außer weitermachen blieb mir aber nichts anderes übrig und mit Ärmeln sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. 😉 Fertig gestellt habe ich die komplette Jacke in ca. 1 1/2 Tagen, aber ich denke es ist definitiv auch an einem Tag machbar, wenn man nicht soviel Zeit beim Zuschnitt vertrödelt.

Wie kombiniere ich eine Käferjacke?

Im Nachhinein musste ich mir eingestehen, dass ich die Geschichte nicht zu Ende gedacht habe. Keine Frage, die Uhr und die Jacke passen perfekt zusammen, aber was soll ich dazu jetzt kombinieren?! Die Käferjacke macht ihrem Namen auf jeden Fall alle Ehre. Von hinten wirkt Sie sehr kastig und auch von der Seite macht Sie eher breit durch die eingelegten Falten an der Schulter, die das Ganze wie kleine Flügel wirken lassen. In den 50er Jahren hätte man wahrscheinlich ein sehr figurbetontes Kleid oder einen Bleistiftrock dazu getragen, aber ob das zu mir passt, da war ich sehr skeptisch. Also mache ich es lieber auf meine Art.

Durch die breite Form am Oberkörper wollte ich es nach unten hin definitiv schmaler auslaufen lassen, was im Zeitalter der Skinnys kein Problem darstellt. Da blau oder schwarz ein zu harter Kontrast gewesen wären, habe ich die Farbe grau, passend zum Leder-Strap, gewählt. Auch der Pulli war relativ schnell gefunden, ganz schlicht in einem etwas hellerem Grauton. Und dann kam das Thema Schuhe auf, wobei ich muss zugeben, dass ich schon ganz am Anfang welche im Kopf hatte. Noch bevor ich überhaupt wusste was ich dazu tragen werde. Und zwar: High Top-Sneaker…also ich hatte im Gefühl das es gut werden könnte, aber so gut?! Ich bin mega verliebt in diese Kombi und super begeistert wie cool sich Vintage-Teile mit der Moderne kombinieren lassen.

Jacke: Moments Enchanteurs

Schnittmuster: Käferjacke Rosa – Burda Vintage „Die fantastischen Fifties“

Stoff: Jacquard

Uhr: Kapten & Son

Pullover: H&M Sale (Ähnlich Hier)

Treggings: H&M

High Top-Sneakers: Ebay 

Verlinkt: Rums

Ich persönlich würde sagen, dass ich die Challenge ganz gut gemeistert habe. Normalerweise geht man an den Accessoires-Kauf ja komplett anders heran. Zumindest ist es bei mir so, dass ich kaufe was gefällt und dann wird sich schon irgendwann eine Gelegenheit zum Tragen ergeben. Es war wirklich interessant, da man sich viel intensiver mit dem eigentlichen „Beiwerk“ beschäftigt und versucht ihm eine gute Bühne zu bieten bzw. die Aufmerksamkeit, die es eigentlich verdient hat! Mal sehen vielleicht kann ich die Serie ja demnächst fortsetzen, denn einige Straps stehen schon fest auf meiner Wunschliste!:) Falls du jetzt auch Lust bekommen hast ein Mitglied der Crew zu werden, kannst du dir Hier deine eigene Kapten & Son zusammenstellen.


Dieser Beitrag ist in Kooperation mit der Firma Kapten & Son entstanden und ich habe dafür die Campina „Grey Vintage Leather“ erhalten. Dies hatte keinen Einfluss auf meine persönliche und freie Meinung, und die Gestaltung des Beitrags wurde mir selbst überlassen.


 

SHARE
17 Comments
  • Stephie sagt:

    Wirklich ein rundum gelungenes Outfit! Sehr extravaganter Schnitt und dazu die schlichte Uhr ergänzen sich hervorragend mit den Ton in Ton gehaltenen Kleidungsstücken! Bitte so einmal zu mir 😉
    Liebe Grüße

  • Conny sagt:

    Sehr cool, den Schnitt habe ich auch auf meiner To Do Liste 🙂 Ich konnte mich bisher nur nicht aufraffen weil ich mir unsicher war ob der Schnitt kombifähig ist… Aber wenn ich das bei dir sehe, gefällts mir 🙂 LG Conny

    • Nessa sagt:

      Dankeschön liebe Conny!☺ Du solltest ihn unbedingt nähen! Wenn du ein bisschen im Internet recherchierst, siehst du auch wie wandelbar der Schnitt ist. Es gibt wirklich viele wunderschöne Modelle sehr inspirierend!💞 Ich bin sehr gespannt, wie deine Jacke aussehen wird!☺

  • Simone sagt:

    Ganz tolle Jacke!
    Ich <3 den Stoff.

    • Nessa sagt:

      Vielen Dank liebe Simone!☺ Oh ja in den habe ich mich auch auf der Stelle verliebt, ein paar Meter gibt es noch…also zuschlagen!😃

  • Katha sagt:

    Oh, die Uhr ist ja mega schick! Würde ich auch nehmen 😀
    Die Jacke ist von der Form her nicht so mein Fall, aber den Stoff finde ich toll! Ich mag solche Muster und schön, dass es durch die hellen Farben trotzdem nicht so aufdringlich ist!
    Und das Gesamtoutfit stimmt allemal 🙂

    Liebe Grüße!

    • Nessa sagt:

      Das stimmt wohl der Schnitt und auch das Muster sind eine große Geschmacksfrage.☺ Kann schnell zu viel werden und davor hatte ich am Anfang auch ein bisschen Angst. Aber ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Endergebnis!😍 Wie du schon sagtest, wirkt es durch die hellen Farben ist es vor allen nicht aufdringlich, was bei einem Hahnentritt-Muster ja schnell der Fall sein kann. Danke für deine lieben Worte!☺

  • Kirsten sagt:

    Das ist ja mal eine richtig cool Kombi!!! Die Jacke gefällt mir echt super und sie passt perfekt zur Uhr. Ich bin froh, dass du sie in der Kombi gezeigt hast, denn ich dachte auch immer, dass ich sowas eigentlich nicht anziehen würde, da es mit Rock oder Kleid gleich so fein wirkt. Aber es lässt sich super in unsere Zeit übertrage:o)
    Richtig toll!!!!!!!!!
    Lg Kirsten

    • Nessa sagt:

      Ohh Dankeschön liebe Kirsten!💞 Ich bin so froh, dass es so gut geklappt hat die Jacke 2017 tauglich zu machen.☺ Das lag mir sehr am Herzen, die Jacke alltagstauglich zu gestalten! Ich werde aber definitiv auch nochmal die feine Richtung ausprobieren, neugierig bin ich ja schon.😃

  • Jenny sagt:

    Toll! Die Jacke kommt mit dem Muster total gut rüber. Gefällt mir sehr gut und wirkt auch total modern. Ich habe die Jacke auf gefüttert, als ich sie genäht habe. Finde es etwas schade, dass BS da gegeizt hat, weil ich die Jacke ungefüttert nicht so schön finde (zumindest meine ich, dass kein Futter vorgesehen war in dem Heft – vielleicht irre ich mich auch!).

    • Nessa sagt:

      Hallo Jenny, vielen lieben Dank!😘 Ich bin mir gerade auch gar nicht sicher, müsste ich nachschauen. Geht gerade nicht, da unsere Treppe neu gemacht wird.😅 Also auf der Homepage steht nichts von Futter, aber ich glaube in der Zeitschrift schon. Ich schaue später auf jeden Fall nach.☺

  • Petronella sagt:

    Sehr schöne Jacke! Da kann man sich auch schon auf den Frühling freuen.

    Liebe Grüße
    Petronella

    • Nessa sagt:

      Dankeschön!☺ Oh ja ich kann es auch kaum erwarten, aber die Realität hier in Bremen sieht gerade leider anders aus.😕 Aber Vorfreude ist ja bekanntlich die beste Freude!😃

  • Anja sagt:

    Hallo vanessa! Mega toll einfach nur! Die Jacke, der Stoff, die Kombi! Würde ich exakt genauso tragen. Gefällt mir wirklich außenordentlich gut! Und die Uhr passt natürlich auch super 😀
    LG Anja

  • Claudia sagt:

    Hallo Vanessa, ich bin wirklich begeistert, wie du diesen tollen Vintage Schnitt ins Hier und Jetzt geholt hast. Modern kombiniert – gefällt mir.
    LG Claudia

Schreibe einen Kommentar zu Simone Antworten abbrechen